Mittwoch, 28. Mai 2014

Was Mann unbedingt können muss (1): So rudert man eine Gondola.



Es sieht ja immer ganz einfach aus, wie diese Jungs das auf den Kanälen machen, eine Gondola rudern. Einfach und lässig, und eben das macht die Schönheit aus, die einem oft am Meer begegnet: Ein Fischer, der mit wenigen Handgriffen in einem türkischen Hafen ablegt. Ein Gondoliere in einem Kanal in Venedig, der sein Schiff mit scheinbarer Leichtigkeit bewegt.

Hier also das Video, wie man eine Gondola rudert.

Verstanden? Ganz einfach. Noch mal ansehen.

Und dann den nächsten Beitrag über die Fórcola, den kleinen hölzernen Arm in der Gondola rechts, lesen. Und verstehen, dass die spielerische Bewegung des Gondoliere im Video eine sehr komplexe - und nur eine von neun! - ist.

Eine Gondola ist übrigens ein ziemlich kompliziertes Gerät. Aus neun verschieden Holzarten und in der Längsachse asymetrisch gebaut, und mit einem 22kg schweren Bugschmuck bestückt - um den Gondoliere hinten links auszugleichen. Der Wikipedia-Artikel ist richtig lesenswert.

Und wenn Mann jetzt wirklich Gondoliere werden will: die Aufnahme in die Kurse hat am 25. April begonnen. 60 Novizen werden ausgebildet.

PS: Übrigens gibt es unter den Gondoliere Venedigs auch eine Frau. Eine einzige. Ich habe sie gestern rudern sehen. Steht den Jungs in Lässigkeit in nichts nach.



1 Kommentar:

  1. What a huge idea, i will follow your stories
    baci

    France

    AntwortenLöschen